Patienteninformation

Mundhygiene

Wichtige Grundvoraussetzung einer erfolgreichen kieferorthopädischen Behandlung ist die richtige, regelmäßige Reinigung Deiner Zähne und der Spange. Hierzu werdet Ihr besonders angeleitet und zwar noch am selben Tag, an dem Ihr Eure Spange bekommt.Nach jeder Mahlzeit unbedingt Zähne putzen UND 1x/Tag mit der Zwischenraumbürste um die Brackets herum säubern. Sollte es einmal nicht möglich sein, dass Ihr Eure Zähne nach einer Mahlzeit säubert (zum Beispiel nach dem Pausenbrot), dann benutzt bitte eine Mundspülung (z.B. Meridol). Natürlich ersetzt diese nicht die Zahnbürste, also später Zähne mit der Bürste reinigen. Dass auch Zahnseide und eine Zwischenraumbürste benutzt werden sollten, ist auch selbstverständlich. Auch wenn Ihr das als „lästiges Gefummel“ empfindet, gibt es Bereiche an Euren Zähnen, die nur mit Zahnseide gereinigt werden können.  Bitte benutzt auch 1x/Woche ein Fluoridgel (bsp. Elmex-Gelee).  


Interdentalbürstchen

Unter Interdentalbürstchen versteht man feine Drähte, welche mit Borsten versehen sind. Diese gibt es in verschiedenen Grössen so dass sie den verschiedenen Zahn-Zwischenräumen optimal angepasst werden können. Die Reinigungswirkung der Interdentalbürstchen ist sehr gut. Sie kommen in Situationen, bei denen die benachbarten Zähne keinen gemeinsamen Kontaktpunkt mehr aufweisen, zur Anwendung.

Herausnehmbare Geräte sollten unter fließendem, lauwarmem Wasser mit der Zahnbürste und etwas Zahncreme täglich gereinigt werden. Bei starker Verschmutzung können die Geräte auch für etwa 2 Stunden in Essigwasser gelegt werden.

Merke: Sollten wir während der Behandlung feststellen, dass Du trotz mehrfacher Ermahnung Deine Zähne nicht richtig sauber hälst oder Deine herausnehmbaren Geräte nicht entsprechend trägst, so müssen wir die Behandlung abbrechen!! Das bedeutet, Du behälst Deine schiefen Zähne, die Zeit bis dahin ist meist umsonst gewesen und Deine Eltern bekommen nicht das Geld -die Eigenanteile-, die sie bis zu diesem Zeitpunkt vorstrecken mussten, von der Kasse erstattet.       

 
Wir arbeiten meist mit der modernen Technik nach Mr. Damon.

Dabei werden orthopädische und orthodontische Maßnahmen mit den weiterhin wirksamen Kräften des normalen Wachstums kombiniert.


Trageanweisung

Beim Einsetzen der Spange und bei jeder Änderung der Tragedauer, bekommt Ihr ein entsprechendes Rezept mit. Bitte beachtet genau, was darauf steht. Es gilt so lange, bis Ihr ein anderes Rezept mitbekommt. Besonderer Aufmerksamkeit bedarf die Retentionsphase. Hier werden die kieferorthopädisch bewegten Zähne und die veränderten Bisslagebezie-hungen in ihrer neuen Stellung stabilisiert. Die kieferorthopädisch bewegten Zähne stehen nach Abnahme der festen Spange gelockert im Knochen und müssen deshalb in ihrer neuen Stellung gehalten werden. Die Abschlussgeräte (= Haltespangen) müssen daher ebenfalls anweisungsgemäß getragen werden, um einem teilweisen Rückfall (Rezidiv) vorzubeugen.